0228 / 55 00 60 90
Mo - Fr von 08:30 bis 12:00 Uhr
telefonisch erreichbar

Der Begriff Orthopädie wurde zum ersten Mal 1741 von Nicolas Andry de Boisregard  (Kinderarzt in Paris) geprägt. Das Wort Orthopädie lässt sich aus dem Griechischen in „Die Lehre der rechten Entwicklung“ übersetzen. 

Untersuchung

Behandlung

Informationen

DEXA-Knochendichtemessung

Die Osteodensitometrie mittels Dual-X-Ray Absorptiometrie dient der Frühdiagnose und der Verlaufskontrolle bei Osteoporose (Knochenschwund). Patienten über 65 wird unabhängig von Risikofaktoren dazu geraten, eine Knochendichtemessung durchführen zu lassen.

Sollten Sie zu den folgenden Risikogruppen gehören, ist eine vorläufige Knochendichtemessung ebenfalls ratsam:

– Osteoporosebelastung in der Familie
Hypogonadismus – Unterfunktion der Keimdrüsen
– deutlicher Verlust der Körpergröße
Genussmittelkonsum: Alkohol und Tabak
– Bewegungsmangel
BMI (Bodymass-Index) < 20 kg/m²
– unbeabsichtigter Gewichtsverlust von über 10 kg

(Quelle: http://www.gesundheits-lexikon.com)

3D Wirbelsäulenvermessung

Die 3D Wirbelsäulenvermessung ist eine neuartige diagnostische Methode die sich einem lichtoptischen Verfahren statt schädlicher Röntgenstrahlung bedient, um ein drei-dimensionales Abbild der Rückenoberfläche anzufertigen.

Als Ersatz zum Röntgen benutzen wir das Verfahren zum Ausschluss von Beckenschiefständen, Wirbelkörperrotationen und muskulären Dysbalancen. Zudem findet die 3D Vermessung ihren Nutzen bei der Verlaufskontrolle und entsprechender Anpassung bei der Behandlung mit Einlagen.

Pedographie

Die Pedographie ist eine schmerzfreie Druckmessung am Fuß, die auf eventuelle Fehlstellungen des Fußes oder Fehler im Gangbild hinweist. Diese werden anschließend mit individuell angefertigten Einlagen behandelt, um Spätfolgen der Fehlstellungen zu vermeiden.

Röntgen

Wir nutzen das Röntgengerät in unserem Hause zur Diagnose von Verschleißerscheinungen, eventuellen Arthrosen und zur Feststellung von Brüchen nach einem vermeintlichen Unfall.

Ultraschall

Die Ultraschalluntersuchung dient insbesondere zur Früherkennung von Fehlentwicklungen der Hüfte im Säuglingsalter. Außerdem wird das Ultraschallgerät zur Ermittlung von Wasseransammlungen in Gelenken, oft die Quelle von Bewegungseinschränkungen und Schmerzen, verwendet. Des Weiteren wird es für die Erkennung von Sehnenrissen sowie Band- und Gelenkkapsel-Entzündungen, beispielsweise an der Schulter oder am Knie genutzt.

Prä- und Post-OP Beratung

Wir beraten und untersuchen Sie gerne vor und nach Ihrer Operation bezüglich Nachbehandlung und Physiotherapie und führen Post-OP Checkups durch.

Sensomotorische Einlagen

Beschwerden des Bewegungsapparates lassen sich oft auf Fehlstellung oder schwache Muskulatur der Füße zurückführen. Das Gehirn bekommt die falschen Informationen aus der Druckrezeptoren in den Füßen und lernt in Folge Fehlhaltungen aktiv an.

Durch Fehlhaltungen können sich muskuläre Dysbalancen im ganzen Körper entwickeln, die Beschwerden im Rücken- sowie Nackenbereich zur Folge haben. Sensomotorische Einlagen von MedReflexx wirken dem aktiv entgegen, indem sie an die Fußmuskulatur des Patienten individuell angepasst werden.

9 individuell befüllbare, prall-elastische Einlagen-Polster stimulieren die Rezeptoren in den Fußmuskeln und helfen bei einem langsamen Aufbau gesunder muskulärer Struktur im Fuß.

Im Verlauf der Therapie werden hochmoderne Mechanismen wie die lichtbasierte 3D-Vermessung der Wirbelsäule genutzt um Fortschritte zu dokumentieren und die vorhandenen Einlagen dem Therapieverlauf entsprechend anzupassen.

Stoßwellentherapie

Die extrakorporale Stoßwellentherapie ist in zwei Bereiche gegliedert: Die fokussierte sowie die radiale Stoßwellentherapie.

Die fokussierte Stoßwellentherapie ist ein medizintechnisches Verfahren zur Zertrümmerung und Entfernung von Kalkonkrementen sowie zur Schmerztherapie. Das physikalische Verfahren, das seinen Ursprung in Behandlung von Nieren- und Gallensteinleiden hat, dient heute außerdem der Behandlung von orthopädischen Erkrankungen wie Weichteil- Gelenk- und Knochenbeschwerden im Rahmen chronischer Entzündungen (Quelle: http://www.gesundheits-lexikon.com).

Die radiale Stoßwellentherapie basiert auf der mechanischen Erzeugung von sphärischen Stoßwellen im Körper, die sich kugelförmig im zu behandelnden Gewebe ausbreitet. Im Vergleich zur fokussierten Stoßwellentherapie ist die radiale Stoßwelle durch eine schonendere Applikation der Druckwellen auf das Gewebe gekennzeichnet (Quelle: http://www.gesundheits-lexikon.com)

Möchten Sie mehr erfahren? Besuchen Sie unsere Informationsseite zur Stoßwellentherapie

Schmerztherapie durch Injektionen

Wir nutzen Injektion von Hyaluronsäure und Kortison um akute Schmerzen und Entzündungen zu hemmen und so den Heilungsprozess für den Patienten angenehmer zu machen. Hyaluronsäure wird zum Knorpelaufbau und zur Prophylaxe verwendet, während Kortison bei akuten Entzündungen und starken Schmerzen verwendet wird.

Neuraltherapie

Wir nutzen Procain-Injektionen zur Therapie an schmerzhaften Muskel-Trigger-Punkten, um langfristige Schmerzfreiheit zu erreichen und den Prozess der Heilung zu erleichtern.

Kinesio-Taping

Kinesio-Taping kommt aus dem Spitzensport und wird verwendet, um muskulären Verhärtungen und Verkürzungen, sowie Gelenkproblemen entgegenzuwirken. Durch Stabilisation der zu behandelnden Region wird der verhärtete Bereich entlastet und die Schmerzen gelindert. Kinesiotaping wird ergänzend zu Krankengymnastik und/oder manuellen Therapie eingesetzt.

Hilfsmittel

Einlagen zum Ausgleich von Fehlstellungen, Bandagen zur Entlastung von Gelenken, Rollatoren und Gehstützen sind Hilfsmittel die Sie im Bedarfsfall erhalten.

Zur Untersuchung nach Unfällen, Feststellungen von Arthrose, Verschleißerscheinungen oder Brüchen, nutzen wir Röntgen, Ultraschall, DEXA-Knochendichte-Messungen und Pedographien um Sie orthopädisch ganzheitlich versorgen zu können.

Ein Besuch bei uns bietet Ihnen die Möglichkeit, sich orthopädisch durchchecken zu lassen und präventive Maßnahmen für eine gesunde Entwicklung/Weiterentwicklung Ihres Bewegungsapparats zu ergreifen.

©2017 Fachärztliche Gemeinschaftspraxis für ORTHOPÄDIE & UNFALLCHIRURGIE – Alle Rechte vorbehalten.